Auf dem Donauradweg                                      

MIT DEM FAHRRAD ENTLANG DER DONAU, VON DER QUELLE BIS ZUM SCHWARZEN MEER          

Filmstill

Eigentlich begann unsere Donau- reise schon 2001, als ich zum ersten mal Emir Kusturica’s Film „Schwarze Katze, weisser Kater“ sah. Ich kann mich kaum noch an die Handlung erinnern, aber damals erwachte in mir diese Sehnsucht nach der Donau und einer langen Reise von der Quelle bis ans Meer. Ein Jahrzehnt trug ich diesen Traum in mir herum, es sollte eine Bootsfahrt sein oder eine Zugreise. Mit meiner recht frischen Fahrradbegeisterung war mir aber schnell klar, dass ich mir die Donau auf zwei Rädern erfahren werde. Und dass ich mich gemeinsam mit Piotr auf diese langersehnte Reise machen werde. Dieses Jahr (2012) haben wir uns dann endlich in die Sättel geschwungen, um den Sehnsuchtsort Donau zu entdecken.

36 Tage unterwegs, knapp 2500 Kilometer mit dem Fahrrad, etwa 500 Kilomenter mit dem Zug. Die Reise von der Quelle bis zum Schwarzen Meer führte uns auf dem Donauradweg von West nach Ost, vorbei an den Donauperlen und einmal quer durch den Balkan: Deutschland, Österreich, Slowakei, Ungarn, Serbien, Kroatien, Bulgarien und Rumänien.

Donauradweg in der Slowakei

Die Höhepunkte: Donautal zwischen Tuttlingen und Sigmaringen, Zeburindfleisch, Frühstück in einer Bäckerei in Sigmaringen, Eiskaffee, romantisches Passau, Ma- rillenernte in der Wachau, Dammweg in der Slowakei, die ungarische Sprache, Hirten in Ungarn, faszinierendes Budapest, Hunde, Hunde, überall Hunde, manchmal auch kleine Kätzchen, Campingplatz "Open Air Gallery", Serbien, Serben/Serbinnen, das Eiserne Tor, wild Campen am Fluss, nackt in der Donau baden, Schopska-Salat und Fisch, sauberes Donauwasser nach dem Eisernen Tor, hilfsbereite Bulgaren, die uns mit dem Auto 20 km zum nächsten Geldautomaten fahren, Eselkarren, deutschsprechende Leute überall, Dorftierkonzert in Rumänien, Beharrlichkeit, der Fluss am Morgen, Donauradweg und Fahrradfahren sowieso...

 

Unsere Donauhits 2012

Akcent I'm Sorry, Connect-R Vara Nu Dorm, Gotye f. Kimbra Somebody That I Used To Know, Gusttavo Lima Balada Boa, Jamie Woon Shoulda, Johann Strauss An der schönen blauen Donau, Loreen Eu- phoria, Michel Teló Ai Se Eu Te Pego, Tacabro Ta- cata, Flo Rida Whistle